ADHS oder ADS

Förderung im Umgang mit Aufmerksamkeitsdefiziten (u.a. ADHS oder ADS)

Hauptmerkmale für ADHS sind Störungen der Impulskontrolle, der Aufmerksamkeit oder auch körperliche Unruhe. Das Kind stößt täglich an viele Widerstände, eventuell gehen Verhaltensauffälligkeiten, Schulproblematiken, sowie Schwierigkeiten in der sozialen Integration mit einher, was eine starke Belastung mit sich bringt. Sollte AD(H)S bei ihrem Kind diagnostiziert worden sein, können wir durch ergotherapeutische Ansätze ihrem Kind und Ihnen im Bereich der Alltagsbewältigung Hilfestellungen anbieten. Durch gezielte Bewegungsspiele und verhaltenstherapeutisch – orientierte Maßnahmen, wie z.B. „Selbstinstruktion“ werden die Selbstwahrnehmung und das Arbeitsverhalten, sowie die Eigenstruktur in Handlungsabläufen gefördert. Das Kind lernt sich durch über verschiedene Aufgabenstellungen und Handlungen in seiner Vorgehensweise kennen und versucht mit Reflexion und Begleitung der Therapie, eigene Mittel und Möglichkeiten zu entwickeln, seine Handlungsausrichtung – und Organisation zu verbessern, sowie mit Widerständen und Frustrationen umzugehen. Ziel all unserer Behandlungsansätzen ist die altersgemäße Entwicklung von Selbständigkeit und Handlungskompetenz, um das Selbstbewusstsein ihres Kindes zu stärken.